Aktion gegen illegalen Welpenhandel und Betrug!

Tierblog.de-Aktion gegen illegalen Welpenhandel und Betrug!


Wie kann ich teilnehmen?

Teilnehmer dieser Aktion


Illegaler Welpenhandel:
welpenhandel1Seit einigen Jahren wird das Geschäft mit dem illegalen Welpenhandel unaufhörlich grösser, und damit steigt natürlich auch das Tierleid.
Der Grund warum das Geschäft so gut läuft, ist vor allem mangelnde Aufklärung, unwissende Hundekäufer, und Menschen die aus Mitleid kaufen. Welches Leid sie damit unterstützen wissen beim Kauf aber die wenigsten. Viele wollen Geld sparen und glauben einen Rassehund für sehr wenig Geld kaufen zu können. Andere sind schlicht nicht informiert wie ein seriöser Züchter aussieht oder welchen Preis ein Rassehund normalerweise hat.

Angeboten werden hauptsächlich kleine Modehunde wie Chihuahuas oder Französische Bulldoggen aber auch Retriever und so ziemlich jede andere Rasse.

Die meisten kommen aus Ländern in Osteuropa und haben schon sehr lange Fahrten in winzigen Boxen hinter sich, viele Hunde sind so geschwächt das sie schon die Fahrt nicht überstehen. Angeboten werden sie neben dem Internet auch auf Wochenmärkten oder direkt aus dem Auto heraus auf Autobahnrastplätzen.

Die Welpen sind oft schwer krank, viele von ihnen erreichen trotz tierärztlicher Versorgung nicht mal das 1. Lebensjahr. Sie sind weder geimpft noch in irgendeiner Weise gesundheitlich untersucht worden. Die Elterntiere werden einfach wild und ohne Verstand miteinander verpaart und nicht auf Krankheiten untersucht.

Ungeimpfte Welpen die nach Deutschland oder Österreich gebracht werden schleppen immer häufiger gefährliche Krankheiten wie Parvovirose ein.

Die Welpen wachsen unter sehr reizarmen und schlechten Bedingungen auf, eine gute Sozialisation ist so nicht möglich.
So lange es Menschen gibt die dort einen Welpen kaufen, sei es auch aus Mitleid, so lange werden diese Händler ihre Hunde anbieten.

Neben den Händlern und Vermehrern gibt es aber auch noch Betrüger vor denen man sich in acht nehmen sollte. Auch wenn der Betrug in den meisten Fällen mehr als offensichtlich ist, fallen immer noch täglich genügend Leute auf diese Masche hinein.

Vor allem in Online Tiermärkten bieten dubiose Händler aus Kamerun billige Welpen an, die direkt bis vor die Haustür geliefert werden sollen. Spätestens jetzt sollten die Alarmglocken läuten! Denn schon allein der Transport dieser Welpen per Schiff und Flugzeug würde den Kaufpreis WEIT übersteigen. Der Welpe soll nach Deutschland transportiert werden, Abholung am Flughafen manchmal wird auch angeboten den Welpen bis vor die Tür zu bringen. Das Geld für den Welpen muss man im Voraus bezahlen, das Geld ist natürlich weg und einen Welpen gibt es auch nicht.

Was macht einen guten Züchter aus?

Ein seriöser Züchter:
– züchtet nur eine Rasse, allerhöchstens zwei
– hat nur wenige Zuchttiere (1-2 Hündinnen)
– kann Sie ausreichend über die Eigenschaften und Besonderheiten „seiner“ Rasse informieren und steht ihnen auch nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite
– versucht nicht Ihnen einen Welpen „aufzuschwatzen“
– erkundigt sich nach dem zukünftigen Lebensumständen des Welpen (Platz, Zeit usw.)
– die Hündin wirft höchstens 1 mal im Jahr, es wird ihr genug Zeit gelassen sich zu erholen
– die Zuchthündin wurde nicht vor der zweiten Läufigkeit gedeckt und ist nicht älter als 8 Jahre
– Elterntiere wurden auf rassetypische Krankheiten untersucht und sind vollkommen gesund
– die Welpen werden nicht vor der 8. Woche abgegeben
– man kann die Mutterhündin mit ihren Welpen und andere beim Züchter lebende Hunde, sowie das Lebensumfeld der Hunde betrachten (manchmal hat man auch die Möglichkeit den Vater der Welpen kennen zu lernen, wenn nicht sollte man wenigstens Fotos zu sehen bekommen)
– Die Wurfkiste/das Welpenzimmer ist sauber
– Die Welpen sind aufgeschlossen und neugierig
– Besuche sind erwünscht (meist erst ab der 3. Woche)
– Die Welpen werden bestens geprägt und sozialisiert (verschiedenstes Spielzeug, kennenlernen verschiedenster Geräusche, Gegenstände, Menschen, Tiere usw.)
– Die Welpen und die Zuchttiere sollten einen gesunden Eindruck machen
– Die Welpen werden alle geimpft, mehrfach entwurmt und haben ein Gesundheitszeugnis
– Welpen sind entweder durch einen Chip oder einer Tätowierung gekennzeichnet

-> Quelle: www.hundeseite.de

Teilen: