Kakerlake kostet 30 Mitarbeitern den Job

In Turkmenistan hat eine Kakerlake dazu geführt das 30 Mitarbeiter entlassen wurden. Das Tier spazierte während einer Sendung unbehelligt auf dem Tisch herum. Erst in der dritten Wiederholung der Sendung fiel das Insekt dann einem Medienbeobachter auf.

Anzeige:

kakerlake.jpg In anderen Ländern wäre dieser Vorfall wohl in einer Pannenshow geendet, nicht so in Turmenistan. Staatsoberhaupt Gurbanguly Berdymuchammedow entliess nicht nur die Verantwortlichen der Sendung sondern auch noch das Kamerateam, Journalisten und Techniker.

Der Turkmene Berdymuchammedow trat erst vor einem Jahr die Nachfolge des gestorbenen Diktators Saparmurat Nijasow an. In der Pressefreiheit belegt Turkmenistan jedoch immer noch einer der letzten Plätze.

Die Gemeine Küchenschabe (Blatta orientalis), auch bekannt als Kakerlak(e), Bäckerschabe oder Orientalische Schabe, ist eine Art der Schaben (Blattodea), die vor allem durch ihre Lebensweise in menschlichen Behausungen als Vorratsschädling bekannt ist. Neben der Deutschen Schabe (Blattella germanica) und der Amerikanischen Großschabe (Periplaneta americana) gehört sie zu den weltweit am häufigsten in Haushalten anzutreffenden Schaben, die unter dem Begriff Küchenschaben (engl. cockroach, span. cucaracha) zusammengefasst werden. Sie ist wie alle Schaben sehr lichtscheu und hat eine rotbraune Körperfarbe. Mit einer Laufgeschwindigkeit von bis zu 5,4 km/h gilt die Gemeine Küchenschabe außerdem als das schnellste krabbelnde Insekt.

Quelle: wikipedia

Anzeige:

Teilen:




Trackback URL | Tags:

Einen Kommentar schreiben