Früherkennung von Herzerkrankungen bei Katzen durch Bluttest

Das Katzenmagazin Katze & Du berichtet über einen neuen Biomarker, der eine Früherkennung von Herzerkrankungen bei der Katze ermöglicht.

Anzeige:

Im Zuge einer einfachen Blutuntersuchung ist es den Tierärzten seit Herbst 2007 möglich, den neuen Biomarker Nt-proBNP mitbestimmen zu lassen.

BNP ist ein myokardiales Hormon, das sehr sensibel und frühzeitig auf pathologisch erhöhte Druckverhältnisse im Herzen reagiert. Wird BNP nachgewiesen, ist eine Herzerkrankung frühzeitig erkennbar.

Durch die Früherkennung mittels Felinem CardioScreen ist es nun möglich, rechtzeitig, und nicht erst wenn unsere besten Freunde schon eine massive Einschränkung der Lebensqualität haben, therapeutisch einzugreifen, und damit das Wohlbefinden und die Lebensfreude der Katzen zu erhalten.

Bei Katzen sollten spätestens ab dem 8. Lebensjahr routinemäßig eine Vorsorgeuntersuchung (großes Blutbild, Leber-, Nierenwerte etc.) gemacht werden. Viele Katzen-Rassen weisen zudem eine vermehrte Neigung zu Herzerkrankungen auf: Maine Coon, Perserkatzen, Britisch Kurzhaar, Amerik. Kurzhaar, Rex-Katzen und Ragdoll.

Manifeste Herzerkrankungen haben oft eine ungünstige Prognose, daher kommt der Früherkennung kardialer Probleme große Bedeutung zu.

Quelle: Volksstimme.de
Anzeige:

Teilen: