Tier des Monats: Flamingo

Der Flamingo ist eigentlich von der Farbe Rosa. Es gibt bei dieser Tierart Unterschiede in der Farbe, manche sind weiß, andere sind hellrosa und andere wiederum kräftig rosa. Warum ist das so? Die Antwort ist ganz einfach. Flamingos ernähren sich von freischwimmenden Krebstieren, Kleinmuscheln, Einzellern, Algen und anderem.
Die genannten Lebewesen, besonders Krebstiere und Algen, enthalten Carotinoide, welches von den Flamingos aufgenommen wird und für die Färbung des Gefieders von Bedeutung ist. Je mehr Carotinoide aufgenommen werden, umso intensiver ist die Farbe des Flamingos. Sie spielt bei der Partnerwahl eine große Rolle. Ein Flamingo, der ein kräftiges Rosa seines Gefieders besitzt, wird eher als Partner gewählt, er gilt als ein besserer Elternteil. Das kräftige Rosa steht nämlich für einen gut versorgten und starken Flamingo.
Ein hellrosa oder weißes Gefieder besitzen meistens Flamingos, die in Gefangenschaft leben oder Jungtiere.
Das Chamäleon ist ein wahrer Verwandlungskünstler. Innerhalb von Sekunden ändert es seine Farbe. Früher hatte man angenommen, dass sich die Chamäleons verwandeln, um sich zu tarnen. Aber nein, so ist es nicht. Sie ändern ihre Farbe, um mit Artgenossen zu kommunizieren, ihrer Stimmung oder körperlichen Verfassung Ausdruck zu verleihen. Besonders auf der Partnersuche erscheinen die Männchen in den buntesten Farben, damit locken sie die Weibchen an und schrecken ihre Rivalen ab.

Anzeige:
Anzeige:

Teilen:




Trackback URL | Tags: |

Ähnliche Artikel:

Einen Kommentar schreiben