Mann hetzt seinen Hund auf ein Kind – Haftbefehl

In Berlin hetzte ein 23-jähriger Mann seinen Hund auf einen 13-jährigen. Der Junge war mit einem Freund unterwegs  nähe Alexanderplatz und wurde dort von dem Mann auf eine Zigarette angesprochen. Die beiden Jungs lehnten ab, darauf hin hetzte er seinen Mischlingshund auf die Kinder. Dabei wurde einer der beiden in den Arm und Bein gebissen und musste ins Krankenhaus gebracht weren.

Anzeige:

Der Übeltäter konnte glücklicherweise wenig später von der Polizei festgenommen werden.

Solche Meldungen schüren natürlich die Vorurteile die viele Leute gegenüber Hunde haben. Unverständlich was der wohl verwirrte Mann mit dieser Aktion erreichen wollte.

Anzeige:

Teilen:




Trackback URL | Tags: |

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar zu diesem Beitrag.

  1. Dunlop Tournament's Gravatar

    Autor: Dunlop Tournament | Datum: 25. Februar 2008 um 16:21

    Was hat denn diese Sache dem Mann gebracht?
    13-Jährige Kinder auf eine Zigarette ansprechen und dann
    noch seinen Hund auf die Kinder hetzen…
    Ich glaube, mit 23 Jahren muss man schon wissen, was man tut!
    LG

Einen Kommentar schreiben