Welpenverkauf im Zoohandel – bitte helft aufzuklären

Uptdate 21.1.12

Demnächst wird ein grosser Zoofachhandel (den ich nicht nennen möchte, da ich hier nicht noch unnötige Werbung machen möchte) auch Welpen anbieten. Das nicht irgendwo, sondern mitten in Deutschland! Bereits jetzt stösst das Vorhanden auf Kritik und Widerstand.

Anzeige:

In den deutschen Hunde- und Tierforen ist das Thema derzeit heiss diskutiert, das vorhaben wird verurteilt und es ist sogar eine Protestveranstaltung geplant. Erste Futtermittel Hersteller setzen ein Zeichen und haben sich zurück gezogen!

Es ist traurig, dass sowas in Deutschland erlaubt ist. Da arbeiten engagierte Hundefreunde an der ständig schlimmer werdenden Vermehrerwelle, es werden Gesetze gefordert, Menschen aufgeklärt, sogar in Reportagen wurde mehrfach davor gewarnt. Tierheime und Tierschützer tun ihr Bestes den schnell und unbedacht angeschafften, und genau so schnell wieder abgegebenen Hunde gerecht zu werden. Hundefreunde warnen vor Welpen aus Osteuropa aus Massenzuchten, die aus dem Autokofferraum billig verkauft werden! Sie warnen vor sogenannten Hinterhofvermehrern die ungeplant, ohne jegliches Wissen und gesundheitliche Voruntersuchungen der Eltern Welpen produzieren.

Und nun werden plötzlich Welpen mit dubioser Herkunft ganz normal und legal im Zoofachhandel verkauft?Ich frage mich, wo ist der Unterschied, ob ich einen Welpen aus einem Kofferraum heraus kaufe, oder aus einem Zooladen? Die Herkunft ist bei beiden bedenklich!

Das ist ein herber Rückschlag für alle, die sich die Mühe machen und ständig versuchen aufzuklären. Das ein Schlag ins Gesicht für die umliegenden Tierheim, die dann mit der Hundeschwemme zurecht kommen müssen. Das Schlimmste aber ist, dass die Hunde darunter leiden werden!

Woher werden die Welpen geholt? Kein seriöser Züchter wird auch nur einen Welpen über einen Zoofachhandel verkaufen wollen. Denn einem Züchter ist es sehr wichtig wo seine Welpen hinkommen.

Wer stellt eine vernünftige Sozialisation der Welpen sicher? Die meiste Zeit in einem Käfig zu sitzen, ist für die Entwicklung eines Welpen mehr als kontraproduktiv. Um sich psychisch und physisch korrekt entwickeln zu können benötigen Hunde, vor allem in dieser so wichtigen Phase, Bewegung und Reize zwar unterschiedlichster Art! Sie benötigen unterschiedliche Reize von aussen. Sie müssen die Möglichkeit haben neues zu entdecken. Vor allem aber, benötigt ein so junger Welpe viel RUHE.

Wie gut wird das Zusammenleben mit den Menschen klappen, wenn ein Welpe nicht die Voraussetzungen für eine optimale Entwicklung hat? Die Antwort auf diese Frage kann sich jeder selbst beantworten. Hinzu kommt, WER kauft in einem Zooladen einen Hund? Richtig, hauptsächlich Menschen, die nicht informiert sind! Diese Kombination ist nämlich das nächste Problem. Ein Problem, welches die Tierheime dann ausbaden können…

Die Welpen sind schlicht Mittel zum Zweck, sie werden benutzt um Umsatz zu machen, um mehr potenzielle Kunden anzulocken.

Welche Möglichkeiten gibt es, dagegen vorzugehen?: Aufklärung der Welpenkäufer! Das kann jeder Einzelne von uns! Darum meine Bitte, klärt die Leute auf.

Am Montag, dem 28. März findet eine Protestveranstaltung statt. Auf Facebook, wo die Aktion angekündigt wird, gibt es aktuell 84 zusagen!

Weitere Stellungnahmen:

VDH

Deutscher Tierschutzbund

Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe

Anzeige:

Teilen:




Trackback URL |

4 Kommentare zu diesem Beitrag.

  1. Lotar Mucke's Gravatar

    Autor: Lotar Mucke | Datum: 2. April 2011 um 22:52

    Hallo Tierfreunde
    Ich leite die Pressestelle des Chow-Chow-Club in Deutschland e. V. ( CCiD e. V. )
    und bin Herausgeber des CCiD-Clubjournals.
    Seit Jahren engagiere ich mich im Tierschutz und finde das eine riesen SCHWEINEREI des
    Duisburger Zoohandels des Herrn ……!
    ich fordere alle Tierhalter auf, diesen Handel zu beukotieren.
    Nur wenn dieser Herr keine Umsätze mehr macht, können wir den Handel mit Hunde und
    Katzenwelpen im geschäft verhindern.
    Kauft Euer Hunde und Katzenfutter genau wie zubehöhr in anderen geschäften.
    Wenn ihr einen Welpen haben möchtet, so holt Euch diesen von einem seriösen züchter.
    Beim VDH gibt es Kontaktadressen und dort wird man Ihnen weiterhelfen.
    Die Tierheime sind voll mit abgabetieren: Informiert Euch vor Ort in eurem Tierheim.
    Die Tiere dort sind euch für eine Chance ihr Lebenlang dankbar.

    Lotar Mucke CCiD e. V. Ptressestelle

  2. Bernd Meier's Gravatar

    Autor: Bernd Meier | Datum: 26. April 2011 um 09:55

    Ich kann das nicht glauben! Im Zoohandel Hunde kaufen? Was mich mehr erschreckt ist das es Leute geben wird die diese Tiere kaufen. Und das ende vom Lied? Die armen Tiere landen im Tierheim oder schlimmeres. Man braucht in Deutschland doch für alles eine genehmigen. Und das geht? Erschreckend und unbedingt zu boykottieren!

  3. Yvonne Kl.'s Gravatar

    Autor: Yvonne Kl. | Datum: 20. Januar 2012 um 23:25

    das ist ja mal der hamma der spinnt doch total.
    man muss da wirklich was machen.
    schon schlimm genung das andere tiere wie hasen, ratten und co in kleine glas-käfigen gehalten werden und dann noch das nein danke.
    die haben echt kein hirn.
    man sollte die mal so behandeln!!!!!!!!!!!!!!
    SCHWEINERREI ist das echt!!!!!!!!!!!!

  4. Zoo Zajac Duisburg Welpen, Nein Danke! – Tierblog.de's Gravatar

    Autor: Zoo Zajac Duisburg Welpen, Nein Danke! - Tierblog.de | Datum: 21. Januar 2012 um 09:51

    […] auf unseren älteren Artikel -> Welpenverkauf im Zoohandel – bitte helft aufzuklären!   möchten wir alle aufrufen keine Hunde oder Katzen bei Zoo Zajac Duisburg zu kaufen! […]

Einen Kommentar schreiben