Giftköderwarnung für Bergrheinfeld (Landkreis Schweinfurt)

Ein unbekannter Hundehasser legte in Bergrheinfeld im Landkreis Schweinfurt vergiftete Köder aus. Hundehaltern aus der Gegend sollten jetzt besonders aufmerksam sein und aufpassen das ihre Hunde beim Spaziergang nichts aufnehmen.

Anzeige:

Eine Hundehalterin war am Dienstag mit ihrem Dalmatiner am Weg oberhalb der Rothmühlstraße in Richtung Schützenhaus unterwegs. Dort nahm ihr Hund etwas vom Wegrand auf, wieder Zuhause angekommen zeigte er Vergiftungserscheinungen. Durch das schnelle Handeln der Halterin konnte der Hund vom Tierarzt gerettet werden.

Laut Polizei kam sowas in letzter Zeit öfter vor. Bei den Ködern handelt es sich um viereckige, rote Stückchen. Von dem Täter fehlt bis jetzt noch jede Spur. Die Polizei Schweinfurt ist für jeden Hinweis dankbar. Wem etwas Verdächtiges auffällt, sollte es bei der Polizei unter der Telefonnummer 09721/2020 melden.

Quelle: Tvtouring.de
Anzeige:

Teilen:




Trackback URL | Tags: | | | |

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar zu diesem Beitrag.

  1. Giftköderwarnung Gerolzhofen's Gravatar

    Autor: Giftköderwarnung Gerolzhofen | Datum: 28. März 2009 um 22:04

    Hallo,
    auch in Gerolzhofen wurden Giftköder ausgelegt – nachzulesen in der heutigen Mainpost. Die Köder lagen ausserhalb des Stadtgebietes Neubaugebiet „Weiße Marter“ Richtung Hörnauer Wald. Inzwischen sind zwei Hunde verendet. Hoffentlich hört das bals auf! So kann das doch nicht weitergehen!

Einen Kommentar schreiben