Riesenschlange bei TV-Aufnahmen ausgebrochen

Python spielte bei TV-Dreh nicht mit

Beim Dreh für die Sendung Wildes Wohnzimmer ist am Sonntag in Bissendorf eine Python-Schlange aus einem Terrarium ausgebrochen. Drei Männer des Produktions-Team konnten sich durch einen Sprung aus dem Fenster retten, dies teilte die Produktionsfirma Docma TV aus Greven am Freitag mit. Einer der Männer wurde verletzt beim einfangen der Schlange.

Anzeige:

python.jpg

Die 140kg schwere Schlange mit dem Namen „Betty“ wurde erst vor kurzem aus Indonesion importiert. Der Ausbruch passierte als man gerade versuchte die Python zu vermessen. Zum Glück sind Pythons ungiftig, trotzdem ist es gefährlich wenn sich eine Schlange mit ihren scharfen Zähnen in einen Mensch verbeisst. Eine Flucht aus der Wohnung sei jedoch nie möglich gewesen versichert Christian Ehrlich, der Producer der Sendung.

Wahrscheinlich am 1. März wird bei VOX die „Fluchtaktion“ in der Sendung Wildes Wohnzimmer (19.15 Uhr) zu sehen sein. Der Besitzer der Schlange wird schon knapp 1 Jahr von dem Produktions-Team begleitet.

Die Pythons (Pythoninae), (sing. der Python) sind eine Unterfamilie von Schlangen aus der Familie der Riesenschlangen (Boidae). Manchmal werden sie auch als eigene Familie Pythonidae klassifiziert. Bezogen auf Familie oder Unterfamilie spricht man auch von Pythonschlangen. Ebenfalls als Pythons werden die Vertreter der Gattung Eigentliche Pythons (Python) bezeichnet.

Anzeige:

Teilen:




Trackback URL | Tags: | | |

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare zu diesem Beitrag.

  1. Jessika's Gravatar

    Autor: Jessika | Datum: 19. Februar 2008 um 16:17

    Hallo,

    das ist ja krass 🙂 Ich wohne in der Nähe vom besagten Drehort. Schade, ich hoffe es wird ein Video davon zu sehen geben 🙂 Würde mich sehr interessieren, was da abgegangen ist. 🙂

    Gruß
    Jessika

  2. Tamara's Gravatar

    Autor: Tamara | Datum: 20. Dezember 2008 um 12:22

    Meiner Meinung nach, war klar, dass Betty sich nicht so einfach geschlagen gibt! Sie hatte sich noch nicht zu ende gehäutet und war grade erst in ihrem neuen Zuhause. Ich hätte sie vielleicht erst mal ein paar Wochen in Ruhe gelassen, aber nein, man muss ja dann die Schlange mit Gewalt aus ihrem Terrarium ziehen. Selbst Schuld!!!

Einen Kommentar schreiben