Mann brät sich Hund seiner Nachbarin

Ein arbeitsloser Südkoreaner hat unbemerkt den Hund seiner Nachbarin gestohlen.

Anzeige:

Der angetrunkene Mann tötete den Chihuahua und kochte ihn um ihn anschliessend zu essen. Bei den Versuch den Hund zu braten entzündete sich seine Kleidung. Durch die Rauchentwicklung riefen Nachbarn die Feuerwehr, die bei ihrer Ankunft den Mann beim braten des Hundes antraf.

Der Südkoraner hatte wohl aus Hunger gehandelt.

Anzeige:

Teilen:




Trackback URL | Tags: | | |

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar zu diesem Beitrag.

  1. refu's Gravatar

    Autor: refu | Datum: 20. Februar 2008 um 00:02

    Hunde sind soweit ich weiss, Kochfleisch.

Einen Kommentar schreiben